Freitag, 11. Januar 2013

Frage-Foto-Freitag

Der erste Frage-Foto-Freitag in diesem Jahr und wir sind auch mal wieder mit dabei:

1. Das Weihnachtsgeschenk, mit dem du am meisten Zeit verbracht hast?


Zwar nicht direkt mein Weihnachtsgeschenk, aber viel Zeit habe ich auf jeden Fall damit verbracht. Die 3-jährige Bauherrin gibt konkrete Anweisungen, wie sie sich die Bahn vorstellt, und der Azubi namens Mama darf dann fleißig Steine schichten. Mein bislang nur rudimentär ausgebildetes logisches Denkvermögen kann davon nur profitieren ;)
Nachdem die große Bahn mit fast allen Bauteilen fertig war, kam übrigens Godzilla mit meinen Elefantenhausschuhen (eine späte Teeniesünde) und machte Kleinholz draus...



2. Erste Shoppingbestellung 2013?


Kleine bunte Buchstabenwürfel für die Bastelkiste - sind die nicht süß? *quietsch*

3. Irgendwie seltsam, aber auch irgendwie lustig?


Dieses unglaublich aussagekräftige, detailreiche Verbotsschild habe ich an einem Gartenzaun beim spazieren gehen gesehen. Als ob das Zeichen nicht schon gereicht hätte.. der Dank ist die Krönung ;)

4. Ist bei dir schon Frühling oder weihnachtest du noch?


Frühlingfrühlingfrühling!!! Wenn ich z.T. jetzt noch - mitten im Januar - bunte Lichterketten an Häusern und Zäunen sehe, meldet sich der Brechreiz zu Wort. Den Weihnachtsbaum ertrage ich schon in den letzten Dezembertagen nicht mehr. Am 1. Januar muss der raus sein, keinen Ballast vom alten Jahr mit rüber ins neue nehmen. Hängt vermutlich aber auch mit meinem Geburtstag zusammen, an dem ich leuchtende Sterne und glitzernde Rentiere wirklich nicht mehr sehen will. Genau dieser Geburtstag hat mir mit vielen bunten, duftenden Blumen schon den Frühling ins Haus gebracht, während beispielsweise in Russland oder Georgien tatsächlich genau am 7.1. die Lichterketten (und der Vodka) ausgepackt werden...

5. Heute brauchst du viel...?


...Zeit! An meinem freien Freitag komme ich endlich dazu, mich dem Teil des Musiklehrerjobs zu widmen, der kreativ den meisten Spaß bringt: Noten schreiben und arrangieren. Bei dem Titel bin ich nicht etwa versehentlich an den s- und z-Tasten kleben geblieben, der heißt wirklich so: "Skrzydlate Rece" - geflügelte Hände. An der Aussprache feile ich noch ein bisschen ^^ Für unsere Konzertreise nach Warschau im Februar bereite ich gerade für mein Ensemble conAmici diesen Song der Band "Enej" vor, die bei der polnischen Supertalent-Show (zurecht) den ersten Platz belegt haben und mit einer Mischung aus Rock, Ska und Jazz mit Akkordeon als dominierendem Instrument die polnische Chartszene aufmischen :)

 
Nehmt diesen Ohrwurm gern mit ins Wochenende und genießt die freien Tage!

Kommentare:

  1. Sehr gut - hab ich dich inspiriert gestern als ich sagte "Ich glaub, ich kann die Fragen diesmal beantworten"?

    Die Buchstabenwürfel sind toll und auf den Zungenbrecher freu ich mich - gut, dass wir spielen und nicht singen!

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, bei FB sind die Fragen ja immer schon Mittwoch oder Donnerstag drin. Diesmal hat er mir die irgendwie nicht angezeigt und weil du es gestern erwähnt hast, habe ich direkt auf ihrem blog geguckt und die Fragen für gut befunden ;)
      P.s. bin auch froh, dass wir es nicht singen ^^

      Löschen
  2. Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag! Fühl Dich gedrückt! :-))

    AntwortenLöschen
  3. Haha sehr coole Hausschuhe (ich hab kaputte mit Hundekopf ^^)
    Und Skrzedlate Ręce such ich mir mal den Text als Sprechübung raus ;P

    AntwortenLöschen
  4. Huhu! Mir sind sofort die Haussuche aufgefallen. haha...genial. Und die Kugelbahn..na, das glaube ich, dass ihr viel damit gespielt habt! GLG und ein schönes WE, Mari

    AntwortenLöschen
  5. Zeit - yes, das ist gut!
    Happy Freuday!
    Gabs

    AntwortenLöschen
  6. Jaaaaa, die Hausschuhe, die treffen wieder einmal meinen Geschmack zu 100 Prozent :)
    Schon jetzt ganz viel Vorfreude auf eure Reise nach Warschau, wow, ihr kommt echt viel rum.
    Dank dir von Herzen für deinen letzten Kommentar, die ausführliche Mail an dich, die steht ganz oben auf meiner To-Do-Liste für 2013 (und nicht nur, um mein Herz auszuschütten).

    AntwortenLöschen