Mittwoch, 20. Februar 2013

Date mit dem Sofa

Mittwoch Abend: mein Sofa und ich, wir haben ein Date.
Manchmal holen wir uns auch noch den Festplattenrecorder ins Boot, und zwar dann, wenn sich das Einschlafen der Prinzessin des Hauses schwieriger gestaltet als angenommen und länger dauert als bis Viertel 10. Anschließend geht es mit einem kühlen Glas Amarula-Elefantenlikör (wer die Sendung kennt, weiß wieso) auf die Couch. Fernseher ON, Hirn OFF.
Nach dem Dschungel in Australien ging es nahtlos weiter nach Südafrika, wo sich seit ein paar Wochen 20 mehr oder weniger helle Damen im Kampf um den gutaussehenden Single Jan mit ihren manikürten Fingernägeln die Augen auskratzen. Hach, herrliches Blödel-TV. Wie schon beim Dschungel geschrieben: für mich genau das Richtige, um nach einem anstrengenden Tag so richtig abschalten zu können und nichts mehr denken zu müssen. Da kann man einfach aus dem Bauch heraus entscheiden, wer einem sympathisch ist und wer nicht und der angeborene Hang zum Voyeurismus (und der zum Fremdschämen) wird auch noch befriedigt. Perfekt.

80% der teilnehmenden Dummchen haben beim Wort "BACHELOR" wahrscheinlich weder an die veraltete Bezeichnung für Junggeselle noch an den akademischen Abschluss gedacht, sondern lediglich den phonetischen Verwandtschaftsgrad zum "Bett" festgestellt.
Es wurde geflirtet, gezickt und hinterher gezittert, wenn Jan in der "Nacht der Rosen" sprichwörtlich durch die Blume gesagt hat, wer nach Hause fahren und wer in seinem Harem bleiben darf.

Das Format wird von einigen Leuten als "menschenverachtend" kritisiert. Natürlich ist es das! Wer sich da bewirbt, ist selber schuld. Hauptsächlich geht es den Frauen doch darum, ins Fernsehen zu kommen und Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn dabei zufällig auch noch der Bachelor himself erregt wird, ist das ein positiver Nebeneffekt, aber nicht zwingend notwendig, so scheint es jedenfalls.
Das Bachelor-Sprungbrett nutzen wollte wohl vor allem Kandidatin Melanie, 24, unüberhörbar aus Sachsen. Die blonde Jägerin, die gleichzeitig als Erotikmodel arbeitet ("Nachtigall, ick hör dir trapsen" sagt man in Berlin dazu), hatte sich in den Shows durch Mädelknutschereien, skandalös-beabsichtigte Po-Blitzer und Ups-ich-habe-vergessen-mein-Höschen-anzuziehen ins Rampenlicht gedrängelt. Aus mir unerklärlichen Gründen ist sie sogar unter die Top 3 geraten und durfte ein sogenanntes Dream-Date mit Bachelor Jan verbringen. Bei den Dream-Dates jetlagt Jan von einem exotischen Ort der Welt zum nächsten, knutscht hier die eine, fummelt dort an der anderen. Mit Melanie ging es in die Schweizer Berge, wo er das normalerweise bunt getuschte Model von ihrer natürlichen Seite kennenlernen wollte. Das hat die scheinbar ein bisschen zu wörtlich genommen, als sie splitternackt in den Whirpool gestiegen ist und sich Jans Männlichkeit seinem Gesicht nach zu urteilen spontan zu inneren Werten verwandelt hat... Die Szene, wie sie klamottenlos und ungeniert in den Pool klettert, wurde eine Woche lang in jedem RTL-Werbeblock ausgekostet und selbst in Mittagssendungen wie Punkt12 durften die selbstverständlich absolut natürlichen Ballonbrüste einmal über den Bildschirm spazieren, so ganz ohne FSK. Als aus dem provozierten Badewannenporno vor laufenden Kameras nichts geworden ist, weil Jan sie gebeten hat, sich etwas anzuziehen, gab sie ihm bei der Rosenvergabe einen Korb und räumte freiwillig das Feld. Eine Rose hätte sie an diesem Abend sowieso nicht bekommen. Weise Entscheidung, vorher zu gehen. In aller Munde ist sie jetzt jedenfalls und genießt ein paar Tage Fotografenaufmerksamkeit, bevor sie - wie alle ehemaligen Bacheloretten - wieder in der Versenkung verschwindet.

Übrig geblieben sind die 25-jährige Alissa aus Speyer und die schweizer Mannheimerin Mona, 30. Ich mache es kurz: Alissa ist (wen wundert's) Model und kann nichts außer gut aussehen. In persönlichen Gesprächen kriegt sie die Zähne nicht auseinander und kann ihr Gegenüber keine 2 Sekunden fokussieren, sondern muss ständig verschämt weggucken wie ein 13-jähriges Mädchen mit Pickeln und Zahnspange. Als Jan, der scheinbar von ihrem Aussehen (denn etwas anderes hat sie nicht) völlig fasziniert ist, im Pool "ihre Lippen schmecken" wollte, drehte sie sich weg und spielte alberne Teeniespielchen à la "Fang mich doch". Selbst als sie nach ihrem Dream-Date interviewt wurde, konnte sich nichts als debil grinsen.
Mona dagegen ist absolut authentisch, genießt ihre Stunden mit dem Bachelor, redet viel und offen, lacht mit ihm gemeinsam und strahlt auch ungeschminkt eine natürliche Schönheit aus. Die beiden verstehen sich blendend und das Knistern während des afrikanischen Sonnenunterganges spürt man förmlich durch den Fernseher hindurch. Offensive Pornoangriffe wie den von Melanie gibt es keine, aber aus Händchenhalten, Küsschen und Knutschen Plus machen sie keinen Hehl. Als Leiterin eines Fitnessstudios ist sie nicht nur hübsch, sondern auch noch intelligent und begegnet dem sog. Teilzeit-Juristen Jan in jedem Bereich auf Augenhöhe. Andererseits modelt der Teilzeit-Jurist nebenbei auch noch (mal wieder: wen wundert's?) und will vielleicht gar keine Frau, die so viele positive Eigenschaften in sich vereint wie Mona. Mit Alissa könnte er sich immerhin auf jedem roten Teppich sehen lassen wie mit einem hübschen Kleidungsstück, und müsste keine Angst haben, dass die Designerjacke einem neugierigen Journalisten plötzlich ein Ei an den Kragen labert...

Beim Vorjahresbachelor waren er und seine Auserwählte, wie nach Ausstrahlung der letzten Folge bekannt geworden ist, schon kurz nach Drehschluss ein paar Monate vorher kein Paar mehr. Mit dem Unwort "Nachhaltigkeit" hat es diese Sendung also eher nicht so. Grund zum Einschalten ist aber schon allein die traumhafte Kulisse Südafrikas, vor der heute Abend die Entscheidung fällt. Wem ich eine Rose geben würde, ist wohl unschwer herauszulesen. Sagenhafte 68% der Zuschauer seien laut Medienangaben für die sympathische Mona. Leider ist bei der Entscheidung kein Live-Publikum vor Ort, das sein Missfallen mit BUH-Rufen zum Ausdruck bringen könnte...
Jetzt zu euch: guckt ihr diesen saisonalen TV-Trash oder geht das völlig an euch vorbei?
Für die bekennenden Gucker: wen würdet ihr an seiner Stelle mit nach Hause nehmen?

Ich habe am Valentinstag bekommen, was das Herz vieler Bachelordamen hätte höher hüpfen lassen:
10 rote Rosen und alle für mich alleine :)

Kommentare:

  1. Gucke ich auch nicht. Wirklich. Nachdem ich beim Zappen mal für 5min hängen geblieben war und mir die Dialoge einfach zu primitiv waren, habe ich aufgegeben und weggeschaltet. Interessiert mich wirklich nicht, habe ich genauso wenig geschaut, wie den Dschungel.

    Dafür gebe ich zu, freue ich mich schon wieder auf die nächste Staffel GNTM, die mich wahrscheinlich zu Beginn gleich wieder total depressiv werden lässt und mir zeigt, wie hübsch ich definitiv nicht bin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, das gucke ich dafür nicht. Das ist mir wiederum zu primitiv ;)

      Löschen
  2. Ahh, so schöne Rosen :) Ich habe im Urlaub keine Blümchen bekommen, aber dafür haben sie ja auf der Insel überall schon geblüht.
    Den Bachelor habe ich in diesem Jahr nur mit halbem Ohr verfolgt, wenn ich am PC gearbeitet habe, aber ich stimme dir zu: Ich liebe solche Format zum "Abschalten" (das kann man nun so oder so auslegen). Herzliche Grüße. Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, "zum Abschalten", perfekte Wortwahl, liebe Sina!

      Löschen
    2. Vivi, du bist wirklich die Beste - tausend Dank für die liebe Post, wir haben und wieder einmal riesig und von Herzen gefreut. Drücker nach Berling. Sina

      Löschen
  3. Also ich gucke es nicht. Und habe es auch nicht vor. Manche Sendungen verfolge ich anfangs und gebe es dann auf weil ich aufhöre mitzudenken und total durcheinander komme ;)
    Für mich gut zum "Fernseher abschalten" ;)

    AntwortenLöschen
  4. OK, ich gebs zu *maulmaulundzwinkerzwinker*: Ich schaue den Bachelor. Und den Dschungel hab ich auch verfolgt. Leidenschaftlich. Denn ich werf mich jeweils weg vor Lachen. Freue mich schon den ganzen Tag auf heute Abend und hab auch schon meinen Mann vorgewarnt, das heute das Finale ist. Tja, so ist es nunmal. Wenn man den ganzen Tag geschuftet hat (...äh, sitze grad im Büro...) bleibt nicht mehr viel übrig zum Amüsieren :-)))
    Deine Beschreibung von der Modepuppe ist ja sowas von treffend, die hat echt nur den Bambiblick drauf, bringt aber die Lippen nicht auseinander. Aber ich fürchte, der Bachelor steht auf so was.
    Dafür kann ich mit GNTM überhaupt nichts anfangen. Heidi Klum nervt einfach nur.
    Viel Spass heut Abend!

    AntwortenLöschen
  5. Sehr nett geschrieben.........


    Uiii ich freu mich auf heute abend.... :-D
    Bis später Mädels ;)

    AntwortenLöschen
  6. ich kann bei sowas auch gut abschalten, da muss man wenigstens nicht nachdenken^^ Den bachelor habe ich allerdings nicht geschaut, eher Dschungel oder auch mal DSDS oder sowas^^

    LG Antonia

    AntwortenLöschen
  7. Haha, oh ja.. ich gebe zu, ich gucke gern so einen Quatscht, weil ich es amüsant finde und da einfach mal abschalten kann. =) GLG Mari

    AntwortenLöschen
  8. Huhu...
    du wirst mich dafür hassen (verständlicherweise), aber du wurdest bei mir getaggt. Du darfst es aber auch gerne ignorieren ;-)

    http://jillybeankids.blogspot.de/2013/02/ich-wurde-getaggt.html

    Ganz liebe Grüße,
    Jill

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Vivi,
    gerne würde ich etwas Intelligentes dazu sagen, schaue aber nicht fern, deswegen einfach liebe Grüße und einen wunderbaren Tag für Dich und Euch!
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Du Tollste du!
    Dankö für dieses riiießen Kompliment und gerne versprühe ich auch weiterhin gute Laune! Später, denn jetzt bin ich müde *lach* Ich muss gestehen, ich gucke weder das Eine, noch das Andere. Ich reg mich sonst über die Dummheit der Teilnehmer und die Leichtgläubigkeit der breiten Massen zu arg auf^^ Ich wünsche dir einen tollen Wochenstart! Drück dich.

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  11. Dachte ja bei Date mit dem Sofa, dass du über Singleleben lästerst :-)
    LG, Heidi

    AntwortenLöschen